Wo schon die Römer badeten

Zuerst sollte dieser Eintrag "über den Wolken" lauten. Denn als wir heute morgen in Alberguaria starteten, sind wir auf etwa 1000 Metern gleich in die Wolken hinein gefahren. Nach 2 Tagen mit 600 und 700 Höhenmetern haben sich unsere Beine heute sehr über die 1000 Meter Abstieg gefreut. Ob sie sich morgen noch so freuen, wenn sie gleich nach dem Frühstück steile 400 Höhenmeter wieder erklimmen dürfen? Werden sicher noch mehr dann werden.

Denn wir sind heute in Ourense angekommen, das am Rio Miño liegt. Auf etwa 300m NN. Eine große Stadt, sogar Provinzhauptstadt. Die Römer haben sie gegründet, weil im Fluss Gold gefunden wurde - daher auch der Name.

Was die Römer hier noch gefunden haben, sind jede Menge heiße Thermalquellen. Und in so einer waren wir heute baden! Das Wasser kommt mit 65 Grad aus dem Berg und mitten in der Altstadt gibt es wie ein kleines Schwimmbad mit dem Thermalwasser. Und das völlig kostenlos. Da gehen ein Sport-BH und eine Unterhose auch mal als Bikini durch

Den müden Muskeln hat es gut getan. Aber mal sehen, wie fit sie morgen sind!

Jetzt gehen wir nach einem sehr leckeren Abendessen (ich liebe Zorza, das müsst ihr aber googeln) und einer flaschen galicischem Wein Fußball gucken. In jeder Bar und jedem Cafe hängt hier ein Fernseher, der immer läuft. Tagsüber Serien oder Nachrichten, abends ist immer irgend ein Fußballspiel! Heute eben Champions League. Gestern haben wir Real Madrid gegen die Bayern in einer total witzigen Pilgerbar geguckt. In einem kleinen Dorf mitten im Nirgendwo aufm Berg. Heute das Kontrastprogramm in der Großstadt. Aber Fußball verrückt sind die Spanier alle!

30.4.14 21:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen