Archiv

Sandsturm

Schoen fing der Tag an bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, schwuel, heiss und mit einem Sandsturm endet er. Eine riesige rote Wolke fegte heute ueber Griffith hinweg. Sah echt gruselig aus. Aber ist nichts pasiert, obwohl sie Hagel angesagt hatten.

Mein neuer Job ist echt cool. Ich sitz die ganze Zeit auf nem kleinen Waegelchen und shieb mich mit den Fuessen an. Die Tomatenpflanzen sind echt 2m hoch, aber ganz oben muss ich zum Glueck nicht pfluecken. Wir haben ungefaehr bis 14 Uhr gepfueckt, dann waren wir mit unseren Reihen fertig und haben Pilze entfernt an den Pflanzen bis zum Feierabend 17 Uhr. Ueberhaupt nicht anstrengend, nur manchmal ein bisschen langweilig.

Ich verdien zwar nicht ganz soviel wie beim letzten Job, aber dafuer brauch ich nichts feur den Transport zur Arbeit zaheln und bekomme Salat und Tomaten umsonst. Da komm ich also fast auf dasselbe raus. Fuer die Woche bekomme ich ungefaehr 550$ (mit Samstag). Aber ich muss langsam mal meine Ausgaben runterfahren.

Morgen werde ich mein Busticket nach Melbourne buchen. Ich werde wahrscheinlich am 18. November fahren. Wenn ich das jetzt buche, bezahle ich nur die Haelfte, also hilft es zu planen.

1.11.04 10:47, kommentieren

Dreiste Diebe im Kuehlschrank

Ok, Kuehlschrank ist wohl das falsche Wort, Kuehlraum trifft es schon eher. aber dennoch bin ich beklaut worden! Mein Becher Joghurt, der gestern noch ungeoeffnet war, stand heute fast leer in meiner Box im Kuehlraum. Und so ein 600g Becher kostet fast 5 $!!!! Ich bin echt total sauer! Aber im Vergleich zu anderen wurde bei mir bisher recht wenig geklaut.

Ich wurde ja jezt ein paar Mal gefragt, wofuer ich soviel Geld ausgebe in einem Kaff wie Griffith. Nun, am Wochenende hab ich mir noch ein paar Klamotten fuers Arbeiten gekauft, dazu noch ein bisschen Kosmetika (Creme, Duschbad etc.), da meine Vorraete von zu Hause zu Ende gegangen sind. Zum anderen kosten die Lebensmittel hier recht viel.

Milchprodukte und Obst sind sehr teuer, ein Kilo Melone z.B. kostet zur Zeit etwa 10$. Volkkornbrot erwische ich nur selten und das, was so halbwegs danach aussieht kostet auch fast 4 $. Australien ist also gar nicht so billig. Und da kauf ich schon alles im Supermarkt. Ich trinke nur Leitungswasser und esse Coco Pops zum Fruehstueck. Aber ich goenn mir halt ab und zu mal Kekse, Obst und Joghurt. Und das kostet eben. Ausserdem waren wir letzte Woche ein paar Mal auswaerts essen. Das muss ich mir halt in Zukunft verkneifen, wenn ich mit meinem Geld bis nach Cairns kommen und dabei noch was von Australien sehen will.

1 Kommentar 2.11.04 11:08, kommentieren

Abschiedsstimmung

Morgen heisst es mal wieder Abschied nehmen. 3 Freunde aus dem Hostel, darunter 2 Maedels von der Arbeit, reisen morgen ab. Im Hostel ist es halt ein staendiges Kommen und Gehen. Mittlerweile sind schon wieder so viele Neue da, dass ich gerade noch so die Haelfte der Leute kenne.

Gerade eben haben wir ein Wahnsinns-Abschiedsessen hingelegt. Jede Menge Tacos und Burrito-Wraps haben wir verschlungen. Ich koennt echt platzen, denn ich hab dazu noch jede Menge Salat gegessen. Ja richtig, Salat. Ich will ja ein bisschen auf meine Figur achten, wo das Essen hier ziemlich amerikanisch ist. Es gibt zwar auch jede Menge 'fat free'-Produkte, aber die sind meist sehr teuer.

Ich muss uebrigens a dieser Stelle eine Gegenanzeige starten, denn meine Melone hat sich heute beschwert. Sie kostet keine 12$ pro Kilo, sonder 1,20$. War ein kleiner Denkfehler von mir. Aber Melone ist absolut billig, nur der Rest ziemlich teuer. Besonders Mangos und Citrusfruechte, obwohl gerade die hier in der Gegend stark angebaut werden. Morgen bekomme ich Kirschen von einer aus meinem Zimmer. Die verpackt die Kirschen und darf sich welche mitnehmen. Dafuer bekommt sie Tomaten von mir. Fairer Tausch. So werd ich das auch weiter machen. Tomaten und Salat von Arbeit mitnehmen und dann tauschen. Und natuerlich auch essen!

1 Kommentar 3.11.04 11:05, kommentieren

Nie wieder Tomaten

Jeder Job hat seine Schattenseiten, aber nur selten so widerliche! Wir durften heute 3h lang vergammelte Tomaten einsammeln. Absolut ekelhaft! Dafuer bleibt uns das jetzt erstmal wieder eine Woche erspart. Mein Appetit auf Tomaten hat sich damit aber erstmal fuer ein paar Wochen erledigt. Ausserdem bekomme ich von dem Zeug, mit dem die Tomaten behandelt werden, Ausschlag an den Armen. Ganz toll!

Im Augenblick sitze ich gerade in der Bibliothek, da dort das Internet umsonst ist, solange man keine E-mails schreibt. Man tut halt alles, um Geld zu sparen. Nachher bekomme ich hoffentlich Kirschen im Tausch gegen Tomaten. 2 mal Kirschensaison im Jahr ist schon klasse.

Fuer naechste Woche werde ich mir noch ein paar Tellerwaescher-Jobs geben lassen, da ich noch Geld brauche fuer meine Reise. Ich kann ja schlecht in Cairns ankommen und keinen Cent mehr in der Tasche haben. Bei einem neuen Job muss man ja mindestens eine Woche auf seinen ersten Lohn warten. Und solange muessen Essen und Schlafen auch bezahlt werden.

AUFGEPASST: Ich habe neue Bilder hochgeladen und diese kommentiert. Klickt einfach auf den Australien-Foto-Link und lasst mich wissen, was ihr davon haltet. In diesem Sinne: haltet die Ohren steif und mir die Treue!

4.11.04 08:52, kommentieren

Eine Redback, Hilfe!!!

Nach 3 unbeschwerten Wochen ohne Angst vor gefaehrlichen Tieren, bin ich heute der ersten giftigen Spinne meines Lebens begegnet, einer Redback. Giftig, fuer Kinder, Alte und Kranke moeglicherweise toedlich - und klein. Nicht viel groesser als ne normale deutsche Hausspinne. Uebersieht man leicht trotz des knallroten Flecks auf dem Ruecken.

Hab sie fotografiert, bevor unser Chef sie getoetet hat, aber die Bilder sind leider sehr unscharf geworden. Und die Redback war bisher auch das einzige giftige Tier, dem ich bisher in Australien begegnet bin. Macht euch also keine Sorgen!

Die Arbeit war heute ,al wieder total langweilig. Ich hab echt gedacht, der Tag geht gar nicht mehr rum. Und wenn ich dran denke, dass ich das noch 2 Wochen machen muss - lieber gar nicht erst drueber nachdenken.

Zur Zeit mach ich grad viel mit einem Maedel, mit dem ich auch zusammen arbeite. Wir kochen jetzt zusammen und morgen ist Waesche waschen dran. Aber sie faehr leider schon naechste Woche Freitag.

Wenn euch irgendwas auf dem Herzen liegt und ihr das nicht ins Gaestebuch schreiben moechtet, dann mailt mir einfach. Nur mit dem Antworten, das koennte dann ein paar Tage dauern.

1 Kommentar 5.11.04 11:25, kommentieren